Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Radfahren


Foto: Stadt Mechernich
Nicht nur für sportlich ambitionierte Radfahrer, sondern auch für die Familie mit Kindern, die Senioren und die Freizeitradler gibt es zahlreiche zum Teil ausgeschilderte Strecken.

Radeln Sie auf gut ausgebauten Wegen, bei denen man „so ganz nebenbei“ schöne Landschaften und historisch geprägte Orte und Sehenswürdigkeiten erlebt.

Wir haben für Sie einige interessante Routen ausgewählt:



Mechernicher 8 

Kinder auf Rädern
Die Strecken der Mechernicher 8 sind ein Spaß für die ganze Familie Foto: ProfiPress
Das Konzept der Erlebnisroute „Mechernicher 8“ ist Teil des Agenda-21-Projektes „Fahrradfreundlicher Kreis Euskirchen“. Die attraktiven touristischen Einrichtungen und die Vielzahl denkmalgeschützter Objekte in und um Mechernich versprechen dem naturverbundenen und erlebnisorientierten Radfahrer auf dieser Route unvergessliche Eindrücke. Das Konzept „Mechernicher 8“ erschließt Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen durch zwei Rundkurse, die miteinander kombiniert werden können. Die Strecken verlaufen familienfreundlich, zu großen Teilen abseits von  Hauptverkehrsstraßen und überwiegend auf asphaltierten Wirtschaftswegen.

Die Rundroute besteht aus einer großen (22 km) - und einer kleinen (16 km) langen Route. Die Ergänzungsschleife "Eicks" (6 km) rundet das familienfreundliche Raderlebnis ab. Über Schnittstellen ist die Mechernicher 8 mit der Eifel-Höhen-Route und der Wasserburgen-Route verbunden. Die Route ist gut ausgeschildert und kann ohne Karte befahren werden. Die günstige Anbindung an drei Bahnhaltepunkte ist ein weiterer Vorteil dieser erlebnisreichen "Schleife".

Seit Neuestem ist die Radroute für Familien mit Kindern noch attraktiver, denn das gefährliche Streckenstück zwischen den beiden Orten Katzvey und Satzvey konnte jetzt entschärft werden.
Mussten Radler bisher auf dem stark befahrenen und kurvenreichen Stück der Landstraße L 61 entlang der Katzensteine fahren, so können sie sich jetzt über eine Alternative durch den Standortübungsplatz „Schavener Heide“ freuen. Hierfür muss man zwar zunächst ein paar kleinere Steigungen über Wohnstraßen in Neu-Katzvey bewältigen, wird dafür aber belohnt mit einer entspannten Strecke durch den Wald.
Diese verbesserte Streckenführung wurde auch vom Kreis Euskirchen für das Radverkehrsnetz »Fahrradfreundlicher Kreis Euskirchen« übernommen.

Beachten müssen Radfahrer lediglich die Hinweise zum Verhalten im Standortübungsgelände: Es ist untersagt, im Gelände weiter in den Truppenübungsplatz bzw. bis zur Ringstraße vorzudringen. Bitte beachten Sie die aktuellen Aushänge!

Flyer zur Mechernicher 8, pdf


 

Die Feytal-Wasserroute - Auf den Spuren der Wassertechnik

Mit dem Rad vom Römerbrunnen zum Kleinkraftwerk

Im Tal des oberen Veybaches haben sich bis heute anschauliche Zeugnisse zur Geschichte der Wassertechnik erhalten. Auf einer Strecke von insgesamt 24 Kilometern vom Bahnhof Scheven beginnend über Kallmuth, Eiserfey, Breitenbenden bis nach Satzvey präsentieren sich dem Radler neben den bereits bekannten Denkmälern der römischen Wasserleitung, wie der Römischen Brunnenstube bei Kallmuth oder dem Aquädukt in Vussem auch Wassermühlen, ehemalige Eisenhütten oder eine Pumpstation.

Die Feytal-Wasserroute ist von mittlerem Schwierigkeitsgrad; sie ist nicht beschildert, folgt aber weitgehend der gekennzeichneten Themenroute „Mechernicher 8“. Vom Bahnhof Scheven oder Satzvey aus können Sie Ihre Fahrt beginnen.

Flyer der Feytal-Wasserroute, pdf



Eifel-Höhen-Route

Natur-Erleben rund um den Nationalpark Eifel

Die 230 km lange und ausgeschilderte Eifel-Höhen-Route ist eine abwechslungsreiche und sportlich anspruchsvolle Rundtour durch die Nordeifel. Sie führt durch die Gemeindegebiete Kall, Nettersheim, Blankenheim, Hellenthal, Monschau, Heimbach, Schleiden und Mechernich.
Die Route führt teils über Radwege, teils über Wirtschaftswege und klassifizierte Straßen.
Da sich die Route in den Bereich der Mittelgebirgsregion erstreckt, ergibt sich hieraus ein etwas anspruchsvolleres Raderlebnis. Als „Entschädigung“ warten abwechslungsreiche Landschaftsbilder, viele interessante Sehenswürdigkeiten und atemberaubende Panoramablicke.

Die Eifel-Höhen-Route können Sie auch als Fahrradtour mit Unterbringung und Gepäcktransfer buchen. Wenden Sie sich für weitere Informationen an die Nordeifel Tourismus GmbH unter der Telefonnummer 02441 994570.

Flyer der Eifel-Höhen-Route, pdf


Wasserburgen-Route

Die ca. 470 km lange Fahrradroute führt Sie an über 120 Burgen und Schlössern vorbei - durch die Eifel und die Kölner Bucht. Die steigungsarme Route ist geprägt von einer vielfältigen Landschaft, naturbelassenen Bach- und Flusstälern und idyllisch gelegenen Wasserburgen und Schlössern. Historische Ortskerne, zahlreiche Klöster, Mühlen und andere kulturhistorische Highlights runden das sehenswerte Angebot entlang der Strecke ab.

Ein Teil der Route führt auch durch das Mechernicher Stadtgebiet  – entlang der Burg Satzvey, Schloss Eicks und Burg Berg sowie durch den Historischen Ortskern Kommern.

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf:  www.die-wasserburgen-route.de

Flyer der Wasserburgen-Route, pdf




 
Hier erhalten Sie einen Überblick über die Radrouten mit Streckenverläufen, den am Weg liegenden Sehenswürdigkeiten und Ihre Gastgeber zum kostenlosen Download!



Flyer zu Mechernich 8, pdf















Flyer der Feytal-Wasserroute
, pdf


 



Flyer der Eifel-Höhen-Route, pdf







Neue Radfahrkarte des Kreises Euskirchen

Die aktuelle  Radwanderkarte „Kreis Euskirchen“ ist in der Touristik-Agentur Mechernich  erhältlich.








Flyer der Wasserburgen-Route, pdf








 



Haben Sie noch Fragen?

Touristik-Agentur Mechernich e.V., Sabine Wahlen, Gabriele Schumacher
Telefon: 02443 / 49-4322
Telefax: 02443 / 49-5322
eMail: touristik@mechernich.de