Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Griesberg bei Kommern

und ehemalige Abbaubereiche


Das Naherholungsgebiet für die Bewohner des Zentralortes Mechernich ist unmittelbar angrenzend an die Orte Mechernich und Kommern gelegen. Auch hier finden sich inmitten von Eichen- und Birkenwäldern und Kieferbeständen noch unterirdische Stollen und Schächte aus der Zeit des Bleierzbergbaus. Der Griesberg ist dabei ein Komplex aus Bergbau-Folgebiotopen mit ebensolchen Stollen, offenen Erosionsflächen, Fels- und Galmeifluren, und Schwermetallrasen. Die Bergbaustollen dienen sogar Fledermäusen als Winterquartier.

Nördlich des Griesberges sowie zwischen Kommern, Kommern-Süd und Mechernich befindet sich ein weiterer großflächiger Abgrabungsbereich, letzterer mit einer Höhlenformation in einer Bodensenke an einem Steilhang.

Der mit „A 2“ markierte 4 km lange Weg führt durch einen Teil des Gebietes.




























 
Wegbeschreibung:
Vom Wanderparkplatz am Waldufer des Mühlensees durch den Erholungspark Mühlental bis zur B 477, links der B 477 folgend, 200 m hinter dem letzten Haus (Elisabethhütte) links aufwärts durch Wald, nach rd. 400 m Hangweg rechts verlassen und steil aufwärts zum Kreuz auf dem Griesberg (Altusknipp), dann abwärts über ein Plateau zur Waldecke, Zusammentreffen mit Museumsweg  und Rundweg A 1, links durch Wald abwärts und zurück zum Wanderparkplatz.

Haben Sie noch Fragen?

Touristik-Agentur Mechernich e.V., Sabine Wahlen, Gabriele Schumacher
Telefon: 02443 / 49-4322
Telefax: 02443 / 49-5322
eMail: touristik@mechernich.de