Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Abfallbeseitigung

Der Rat der Stadt Mechernich hat in seiner Sitzung am 16.12.2014 mit Wirkung ab dem 01.01.2015 neue Gebührensätze beschlossen. Aufgrund der von der Verwaltung jährlich vorzulegenden Gebührenbedarfsberechnung konnten die Abfallbeseitigungsgebühren nach 2013 und 2014 auch zu 2015 erneut gesenkt werden.

Die Festsetzung und Erhebung der Abfallbeseitigungsgebühren erfolgt nach dem sog. „Gefäßvolumensystem“. Maßgebend für die Höhe der Gebühr ist die Größe des jeweils vorgehaltenen Rest- bzw. Bioabfallgefäßes. Für die Zuteilung der Gefäßgröße eines Restabfallgefäßes ist allerdings das in der Abfallsatzung unter § 13 Abs. 2 festgelegte und vorzuhaltende Mindestrestmüllvolumen von 10 l p/P/Woche zugrunde zu legen.

Restmüllgreifer in der Umladehalle
Restmüllgreifer in der Umladehalle, Foto: Kreis Euskirchen

 

Flexible Gefäßgrößen im Rest- und Bioabfall für jeden Bedarf:

 60 l Restabfallgefäß mit vierwöchentlicher Leerung nur für 1-Personen-Haushalte
 60 l Restabfallgefäß mit 14-tägiger Leerung für 1 – 3 Personen-Haushalte
 80 l Restabfallgefäß mit vierwöchentlicher Leerung nur für 2-Personen-Haushalte
 80 l Restabfallgefäß mit 14-tägiger Leerung für 1 – 4 Personen-Haushalte
120 l Restabfallgefäß mit 14-tägiger Leerung für 1 – 5 Personen-Haushalte
240 l Restabfallgefäß mit 14-tägiger Leerung für 1 – 12 Personen-Haushalte.

Biomüllabfuhr in der Stadt Mechernich Foto: Profipress
Biomüllabfuhr in der Stadt Mechernich, Foto: Profipress

Für die Biotonne ist kein Mindestvolumen festgelegt. Die Gefäßgröße und die Anzahl der benötigten Gefäße richten sich nach dem tatsächlichen Bedarf. Dabei sind natürlich zum einen die Personenzahl hinsichtlich des häuslichen Bioabfalls und zum anderen die Grundstücksgröße einhergehend mit dem Bewuchs (Rasenfläche, Bäumen, Hecken und Sträuchern (Laubanfall) zu berücksichtigen. Die Leerung der Biotonne erfolgt grundsätzlich im 14-Tage-Rhythmus. Die Bioabfallgefäße gibt es in den Gefäßgrößen 60l, 80l, 120l und 240l.

Die Gebührensätze für die einzelnen Gefäßgrößen betragen:

  •   60 l Restabfallgefäß  (vierwöchtl. Leerung)   = 39,55 €/Jahr
  •   60 l Restabfallgefäß  (14-tägige Leerung)     = 56,54 €/Jahr
  •   80 l Restabfallgefäß  (vierwöchtl. Leerung)   = 50,59 €/Jahr
  •   80 l Restabfallgefäß  (14-tägige Leerung)     = 70,34 €/Jahr
  • 120 l Restabfallgefäß (14-tägige Leerung)      = 97,94 €/Jahr
  • 240 l Restabfallgefäß (14-tägige Leerung)      = 183,74 €/Jahr
  •  60 l Bioabfallgefäß (14-tägige Leerung)         = 31,65 €/Jahr
  •  80 l Bioabfallgefäß (14-tägige Leerung)         = 37,25 €/Jahr
  • 120 l Bioabfallgefäß (14-tägige Leerung)        = 48,45 €/Jahr
  • 240 l Bioabfallgefäß (14-tägige Leerung)        = 84,76 €/Jahr.

 

Abfallgefäße von der Stadt Mechernich als Mietgefäße:

Abfall-Sortierstraße
Abfall-Sortierstraße, Foto: Kreis Euskirchen
Die Abfallgefäße werden von der Stadt Mechernich auf Anforderung der Bürger bei dem für die Stadt tätigen Entsorgungsunternehmen (Fa. Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG, Blankenheim) bestellt. Diese liefert die Abfallgefäße im 14-Tage-Rhythmus an die Bürger aus. Ab 01.01.2013 fallen für die Auslieferung, den Tausch und die Abholung von Abfallgefäßen pauschale Kosten in Höhe von 9,00 € pro Anfahrt an. Diese werden wie auch die Gefäßmiete und die Abfallgebühren über den Gebührenbescheid abgerechnet.

Alle gebührenrelevanten Angaben finden Sie in der Gebührensatzung zur Abfallsatzung der Stadt Mechernich.

Die Abfallgefäße sind bereits ab dem 1.1.09 nicht mehr wie vorher von den Bürgern zu kaufen sondern nur noch zu mieten. Das heißt, es ist eine Miete für das jeweilige Gefäß zu zahlen.

Gefäßmiete ab 01.01.2013:

  • 60 l, 80 l sowie 120 l Gefäß     2,00 €/Jahr
  • 240 l Gefäß                             3,00 €/Jahr
  • 1.100 l Container                    10,00 €/Jahr

Diese "Leistungen" sind in den Abfallbeseitigungsgebühren enthalten:

Gefäßgebühr Bioabfall:
Leerung der braunen Bioabfallgefäße

Gefäßgebühr Restabfall:
Leerung der grauen Restabfallgefäße;
2-mal jährlich Entsorgung von Grünabfällen (Hecken-Baum- u. Strauchschnitt); Weihnachtsbaum;
Entsorgung von Altpapier;
4-mal jährlich Entsorgung von sperrigen Abfällen (Sperrmüll);
Entsorgung von Altkühlschränken/Gefriertruhen;
Entsorgung von Elektronikschrott;
2-mal jährlich Entsorgung von schadstoffhaltigen Abfällen (Schadstoffmobil).

Weitere allgemeine Informationen aus der Abfallwirtschaft:

Bildung von Tonnengemeinschaften:

Eigentümer benachbarter Grundstücke können Tonnengemeinschaften bilden. Die für die Gefäßgrößen maßgebliche Anzahl der Person ist natürlich zu berücksichtigen. Die Gefäßgebühren werden von jedem Haushalt zur Hälfte getragen. Die Gefäßmiete wird nur von einem Haushalt komplett übernommen.

Kauf von zusätzlichen Abfallsäcken:

Müllabfuhr in Obergartzem Foto: Profipress
Müllabfuhr in Obergartzem, Foto: ProfiPress
Sofern Sie an die städtische Müllentsorgung angeschlossen sind und ein Restabfall- und Biobabfallgefäß führen, können Sie bei kurzfristig auftretenden Mehrmengen Abfallsäcke im Bürgerbüro der Stadt Mechernich erwerben und mit dem jeweiligen Gefäßen rausstellen.

Ein An- und Abmelden des Bioabfallgefäßs nur für den Wachstumszeitraum von Mai bis September ist nicht möglich!

  • Restabfallsack (grau mit Aufdruck der Stadt Mechernich) 70 l inkl. Entsorgung 3,00 € pro Sack
  • Bioabfallsack (beige mit Aufdruck der Stadt Mechernich) 70 l inkl. Entsorgung 1,50 € pro Sack

 

Warum wurde mein Abfallgefäß nicht entleert?

Ein entsprechender Aufkleber (neon gelb) klebt auf Ihrem Abfallgefäß und erläutert Ihnen warum Ihr Abfallgefäß nicht entleert wurde.

Das können die Gründe sein!

  • Das Gefäß hat keine gültige Gebührenplakette
  • Das Gefäß ist defekt, bitte rufen Sie ihre zuständige Stadt/Gemeindeverwaltung, zwecks Austausch an
  • Das Gefäß ist zu schwer
  • Das Gefäß ist überfüllt
  • Das Gefäß ist falsch befüllt
  • Der Gefäßinhalt ist festgefroren

Zusätzlicher Service für die Grundstückseigentümer im Stadtgebiet Mechernich

Sofern Sie aufgrund zeitlicher oder räumlicher Probleme nicht auf den Abfuhrtermin des Spermülls oder der Grüngutsammlung warten können, besteht die Möglichkeit sich bei der Stadtverwaltung, Bürgerservice, Zimmer 6 einen entsprechenden Abfuhrschein (Kosten 3,00 €) für Sperrgut oder Hecken-, Strauch- und Baumschnitt (kein Bioabfall wie Laub, Rasen, Mulch etc.) abholen. Dieser ist immer 14 Tage gültig und zwar vom 01. bis 15. und vom 16. bis 31. eines jeden Monat. Daher sollte der Abfuhrschein auch immer erst dann abgeholt werden, wenn die Materialien auch zeitnah zum Abfallwirtschaftszentrum transportiert werden können.

Informationen zur Schadstoffsammlung (2x jährlich):

Da das mobile einsammeln von Schadstoffen den technischen Regeln für Gefahrstoffe, der Abfall-, ADR-Vorschriften und somit besonderen Vorsichtsmaßnahmen unterliegt, müssen n. g. Punkte zwingend eingehalten werden:

  1. Es können nur Haushaltsmengen angeliefert werden
  2. Es können keine Apotheken oder Schulen Chemikalien anliefern, da hier eine gefahrlose Verpackung der Abfälle nicht möglich ist
  3. Es können keine von den Kommunen ausgeschlossene Abfälle (s. auch Abfallsatzung der Stadt Mechernich) wie z. B. Wandfarbe (ausgehärtet/nicht ausgehärtet) abgegeben werden
  4. Aufgrund der Änderungen der Transportvorschriften hinsichtlich Lithiumbatterien, beschädigten Akkumulatoren und Batterien mit einem Bruttogewicht Größer 500 Gramm, können diese nicht mehr über die Schadstoffsammlung angenommen werden

Richtige Entsorgungswege:

  • Altöl: Bitte grundsätzlich beim Kauf von Neuöl beim Händler abgeben
  • Altreifen: können nur gegen eine Gebühr über Reifenhändler oder direkt beim Abfallwirtschaftszentrum entsorgt werden
  • Asbest: Bitte wenden Sie sich vor der Entsorgung beim Abfallwirtschaftszentrum unter Tel.:02443/98020
  • Batterien und Akkus: können auch im Handel abgegeben werden (Pfandsystem) Energiesparlampen: werden vereinzelt auch im Handel zurückgenommen. Entsprechende Händler in Ihrer Nähe erfahren Sie unter http://www.lightcycle.de/ Medikamente: können Sie in kleinen Mengen (blickdicht verpackt) über die Graue Tonne (Restabfall) entsorgen, da diese in der Müllverbrennungsanlage ordnungsgemäß verbrannt werden.





 

Haben Sie noch Fragen?


Hilgers, Lothar
Telefon: 02443 / 49-4161
Telefax: 02443 / 49-5161
E-Mail: l.hilgers@mechernich.de
 
Floß, Sabine
Telefon: 02443 / 49-4162
Telefax: 02443 / 49-5162
E-Mail: s.floss@mechernich.de