Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Tag nach der Ernte

Eröffnet werden die „Tage nach der Ernte“ im Eifeler Freilichtmuseum in Mechernich-Kommern am 16. und 17. September jeweils um 12 Uhr mit einem Korso aus Kaltblutpferden und Zugochsen mit historischen Gespannen. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress Eröffnet werden die „Tage nach der Ernte“ im Eifeler Freilichtmuseum in Mechernich-Kommern am 16. und 17. September jeweils um 12 Uhr mit einem Korso aus Kaltblutpferden und Zugochsen mit historischen Gespannen. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress Rösser, Trecker, Bäumerücker im Eifeler Freilichtmuseum Mechernich am 16. und 17. September

Mechernich-Kommern – Bäuerliche und hauswirtschaftliche Arbeitsmethoden aus alten Tagen werden wieder am traditionellen „Tag nach der Ernte“ im Eifeler Freilichtmuseum in Kommern (Stadt Mechernich) gezeigt. Und zwar in diesem Jahr am Wochenende 16./17. September.

Es wird mit Kaltblutpferden gepflügt, geeggt und Holz gerückt. Es wird mit dem Flegel und der dampfbetriebenen Dreschmaschine gedroschen, eingekocht, gedörrt und

Flachs gebleicht. Eröffnet wird die Veranstaltung samstags und sonntags jeweils um 12 Uhr mit einem Korso aus  Kaltblutpferden und Zugochsen mit historischen Gespannen.'

Frische Produkte aus der Eifelregion werden am Wochenende 16./17. Oktober im LVR-Freilichtmuseum Kommern auf einem „Landmarkt“ angeboten. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress
Frische Produkte aus der Eifelregion werden am Wochenende 16./17. Oktober im LVR-Freilichtmuseum Kommern auf einem „Landmarkt“ angeboten. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress
Auch altes Handwerk wird gezeigt: Dorfschmied, Stellmacher, Korbflechterin, Heimweber und Mausefallenmacherin zeigen alte Handwerkstechniken.
Wer frische Produkte aus der Region kosten und erwerben möchte, ist auf dem „Landmarkt“ bestens aufgehoben. „Nach der Ernte“ ist eine Museumsveranstaltung in Kooperation mit dem WaldpädagogikZentrum Eifel des Landesbetriebs Wald und Holz NRW.

Weitere Infos unter http://www.kommern.lvr.de/

                                                                                                            pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                       (07. Juli 2017)