Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

„Tag der Architektur“ in der Veytalschule

So sieht nach dem Umbau der Klassenraum für die zweite Klasse in der Freien Veytalschule aus. Foto: Maria Pesch/pp/Agentur ProfiPress So sieht nach dem Umbau der Klassenraum für die zweite Klasse in der Freien Veytalschule aus. Foto: Maria Pesch/pp/Agentur ProfiPress Satzveyer Schule präsentiert sich der Öffentlichkeit als organisch gestaltetes Schulgebäude

Mechernich-Satzvey – Im August 2016 ist die aus einer Elterninitiative gegründete Freie Veytalschule Satzvey in das Gebäude der ehemaligen Haupt- und Förderschule eingezogen. Die Architektenkammer NRW hat der Umbau hin zu einem organisch gestalteten Schulgebäude mit hoher Aufenthaltsqualität überzeugt, so dass die Veytalschule zur Teilnahme am „Tag der Architektur“ ausgewählt wurde.

Nach dem Bauimpuls Rudolf Steiners sind seit beinahe 100 Jahren weltweit Waldorfschulen errichtet worden. Im ersten Renovierungsabschnitt der Freien Veytalschule Satzvey wurden vier Unterrichtsräume saniert und umgestaltet. Es wurden individuell gestaltete Akustikdecken eingebaut, Holzparkett verlegt und die Wände in farbiger Lasurtechnik bearbeitet.

Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juni, jeweils von 14 bis 17 Uhr, können alle Interessierte im Rahmen des „Tages der Architektur“ die Räumlichkeiten der Freien Veytalschule Satzvey (Am Pantaleonskreuz 4) besichtigen. Der Architekturtag NRW in diesem Jahr unter dem Motto „Architektur schafft Lebensqualität“.

Wie Maria Pesch vom Vorstand des Vereins „Freie Veytalschule“ informiert, folgt in den Sommerferien der zweite Renovierungsabschnitt mit Sanierung der Fassade. Die Pläne dafür präsentiert Architektin Barbara Schultze-Florey am „Tag der Architektur“. Auch steht sie gerne Rede und Antwort, zum Beispiel darüber, warum die Wände im Klassenraum der ersten Klasse rosa lasiert sind, obwohl auch Jungen diese Klasse besuchen.

http://www.veytalschule.de/

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                      (09. Juni 2017)