Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

„Dörpskirmes“ in Lorbach

Die Dorfgemeinschaft Lorbach versteht es zu feiern. Das beweist sie auch mit der traditionellen Dorfkirmes vom 23. bis 26. Juni. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Die Dorfgemeinschaft Lorbach versteht es zu feiern. Das beweist sie auch mit der traditionellen Dorfkirmes vom 23. bis 26. Juni. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress „Keine Musik aus der Dose“ lautet das Motto am Sonntag, 25. Juni

Mechernich-Lorbach – Anlässlich der Kirmes, die von Freitag, 23. Juni bis Montag, 26. Juni in Lorbach gefeiert wird, hat Ortsvorsteher Dieter Friedrichs einmal im Archiv der Dorfgemeinschaft gestöbert und ist dabei auf einen Zeitungsartikel vom 3. August 1956 aus der „Kölnischen Rundschau“ gestoßen. Darin heißt es: „Die Vertretung des Lorbacher Gemeinderates nahm davon Kenntnis, dass seitens der Dorfgemeinschaft zur Kirmes wieder ein Tanzzelt aufgeschlagen werden soll.

Mit Rücksicht auf den Charakter der Kirmes als Volksfest beschloss die Vertretung, dafür keine Lustbarkeitssteuer zu erheben.“

Um ein steuerfreies Amüsement dürfte es sich laut Vergnügungssteuersatzung der Stadt Mechernich auch bei der traditionellen „Dörpskirmes“ handeln, zu der die Dorfgemeinschaft Alt und Jung ins Festzelt am Dorfgemeinschaftshaus, Michael-Schumacher-Str. 1 einlädt.

Los geht es am Freitag, 23. Juni, ab 20.30 Uhr Ü-30-Party und Warm-up mit DJ Hubert. Am Samstag, 24. Juni, ab 19 Uhr graben die Junggesellen und der Musikverein Kallmuth die Kirmes aus, bevor ab 20.30 Uhr Tanz mit der Partyband „De Schlingele“ angesagt ist.

„Keine Musik aus der Dose“ lautet auch das Motto am Sonntag, 25. Juni. Nach der Messe um 10.45 Uhr im Festzelt mit anschließendem Gang zum Ehrenmahl spielt der Musikverein Kallmuth ab 13 Uhr zum Frühschoppen auf, bis er von 14 bis 15.30 Uhr von den „Stehtischmusikanten“ abgelöst wird. Anschließend spielen die „Feytalbarden“. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken und Torwandschießen mit anschließender Siegerehrung.

Der Montag, 26. Juni beginnt mit der Messe in der Kapelle, anschließend Frühstück und Kirmesausklang im Festzelt.

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                     (08. Juni 2017)