Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Neu: Fortbildung für Tagesmütter

Das neue Fortbildungsangebot für Tagesmütter und -väter stellt Heike Iven, Leiterin der Rotkreuz-Familienbildung, vor. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Das neue Fortbildungsangebot für Tagesmütter und -väter stellt Heike Iven, Leiterin der Rotkreuz-Familienbildung, vor. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Angebot des DRK-Kreisverbandes schließt Lücke

Kreis Euskirchen – 80 aktive Tagesmütter und auch einige wenige -väter gibt es im Kreis Euskirchen, die Nachfrage ist jedoch wesentlich größer. Tagespflegepersonen dürfen bis zu fünf Kinder zu Hause betreuen und sind für viele berufstätige Eltern eine unverzichtbare Hilfe. Ihnen bietet die Familienbildung des DRK-Kreisverbandes Euskirchen erstmals die Möglichkeit, ihr Wissen zu vertiefen und ihre Kompetenzen auszubauen.

„Wenn die Männer und Frauen bei uns die Qualifizierung zur Tagespflegeperson erfolgreich abgeschlossen haben, sind sie zwar gut ausgebildet, aber bisher mangelte es an einer weiteren Fortbildung“, sagt Heike Iven, die Leiterin der DRK-Familienbildung. Das neue Angebot des Roten Kreuzes soll diese Lücke schließen, zumal andere Fortbildungsangebote meist auf den Berufsalltag von Erzieherinnen in Kindertagesstätten zugeschnitten sind. Hinzu komme, so Heike Iven, dass Tagesmütter und -väter Einzelkämpfer seien und trotz der monatlichen Treffen im Haus der Familien in Euskirchen wenig Gelegenheit zum beruflichen Austausch hätten.

Von Juni bis November bietet der DRK-Kreisverband daher drei Kurse zu verschiedenen Themen an. Start ist am Mittwoch, 21. Juni, von 19 bis 20.30 Uhr, im Euskirchener Rotkreuz-Zentrum mit dem Kurs „Sinneswahrnehmung aus dem Vorratsschrank“. Dozentin Katja Jablonski stellt den Teilnehmern einfache und kreative Beschäftigungen für Tageskinder vor, die diese in ihrer Entwicklung fördern und ohne große Vorbereitung machbar sind.

Weiter geht es am Mittwoch, 20. September und 11. Oktober, jeweils von 19 bis 21.15 Uhr, im Zülpicher Rotkreuzhaus mit der Veranstaltung „Alltag gestalten in der Tagespflege“ mit Sabine Heines. „Am ersten Abend möchten wir mit den Teilnehmern den Ist-Stand mit vorhandenen Schwierigkeiten und neue Möglichkeiten erarbeiten. Beim zweiten Abend geht es um die Umsetzung der neuen Ziele“, erklärt Heike Iven das Angebot, das Tagespflegepersonen zu mehr Zufriedenheit und Gelassenheit verhelfen soll.

Um die Bedeutung der Partizipation in der Pädagogik geht es beim dritten und diesmal ganztägigen Angebot am Samstag, 18. November, von 9 bis 16 Uhr, im Euskirchener Rotkreuz-Zentrum. Gemeinsam mit Dozentin Maria Trimm-Ritter reflektieren die Teilnehmer ihr Bild vom Kind, hinterfragen ihre pädagogische Praxis und entwickeln Ideen, wie Selbst- und Mitbestimmung im Alltag verankert werden können und wo die Grenzen sind.

Die Teilnahme kostet zwischen zehn und 15 Euro, Anmeldungen sind möglich unter Tel. 0 22 51 / 79 11 84 oder 0 22 51 / 79 11 81.

Im Herbst beginnt zudem ein neuer Grundkurs für die Qualifizierung zur Tagespflegeperson. Der Infoabend findet am Mittwoch, 13. September, von 19.30 bis 21 Uhr statt, der Grundkurs beginnt am 8. November und findet an neun Mittwochabenden sowie an sechs Samstagen statt.

                                                                                                          pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                   (09. Juni 2017)