Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

GAT kooperiert mit Mechatronics

Präsentierten im Beisein von Manfred Poth (links außen), Allgemeiner Vertreter des Landrates, die Urkunden ihrer Kooperation: (v.l.) Mechatronics-Geschäftsführer Wolfgang Deinhard, Gisbert Kurlfinke (IHK Aachen), Schulrat Thomas Rellecke (Bezirksregierung Köln) und Micha Kreitz, Direktor des GAT. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Präsentierten im Beisein von Manfred Poth (links außen), Allgemeiner Vertreter des Landrates, die Urkunden ihrer Kooperation: (v.l.) Mechatronics-Geschäftsführer Wolfgang Deinhard, Gisbert Kurlfinke (IHK Aachen), Schulrat Thomas Rellecke (Bezirksregierung Köln) und Micha Kreitz, Direktor des GAT. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress KURS-Partnerschaft besiegelt – Zusammenarbeit führt Jugendliche an die Berufswelt heran – Beide Seiten profitieren

Mechernich – Das städtische Gymnasium Am Turmhof (GAT) Mechernich und das Mechernicher Unternehmen Deutsche Mechatronics GmbH haben im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) ihre Zusammenarbeit besiegelt. Die Oberstufenschüler sollen im Zuge der Lernpartnerschaft künftig Praktika absolvieren und von dem Expertenwissen profitieren, das Mechatronics in Projektarbeiten und Wettbewerbe wie „Jugend forscht“ einbringen will.


„Für unsere Schüler ist es wichtig, die Unternehmen vor Ort kennenzulernen und Wirtschaft aus der Praxis heraus zu erleben“, sagt Schulleiter Michael Kreitz. Er hob hervor, dass das Schwerpunktthema Wirtschaft ein Alleinstellungsmerkmal des städtischen Mechernicher Gymnasiums sei. „Das gibt es nur an wenigen Schulen.“ Fachlehrer Dr. Rolf Kowitz betonte, wie wichtig es sei, dass die Schüler ihr gewohntes Umfeld verlassen, um Erfahrungen im Lebensalltag zu machen. Die Kooperation mit Mechatronics ermögliche ihnen einen anderen Blickwinkel auf Zusammenhänge. Mit diesen Erfahrungen lasse man die Jugendlichen nicht allein, so Kowitz: „Aufgabe von uns Lehrern ist es, diese anschließend aufzuarbeiten.“

Die künftigen Partner von GAT und Mechatronics unterzeichnen die Vereinbarung ihrer KURS-Kooperation. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Die künftigen Partner von GAT und Mechatronics unterzeichnen die Vereinbarung ihrer KURS-Kooperation. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Als „hervorragende Sache“ bezeichnete Lehrer Frank Molderings, Koordinator der Berufsorientierung am GAT, mehrwöchige Praktika, bei denen die Schüler erfahren würden, was es überhaupt bedeute, arbeiten zu gehen. Und für Projektkurslehrer Andreas Maikranz passt die Zusammenarbeit mit Mechatronics perfekt zu den Absichten des Gymnasiums, den MINT-Bereich mit den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu stärken.

Die Nachwuchsförderung bezeichnete Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des

Landrates, als eines der wichtigsten Themen, das nur gemeinsam gemeistert werden könne. In der Kooperation sehe er „unendlich viele Chancen und Möglichkeiten“, Schüler möglichst früh an die Arbeitswelt heranzuführen. „Wir müssen so früh wie möglich gemeinsam daran arbeiten, unsere Jugendlichen in der Region zu halten beziehungsweise ihnen nach dem Studium einen Grund zu bieten, in den Kreis Euskirchen zurückzukehren“, sagte Poth mit Nachdruck im Hinblick auf den Fachkräftemangel.

Malin Bank (l.) und Viktoria Odenthal leiten die Koch-AG am GAT. Für die Feierstunde zur Unterzeichnung der KURS-Partnerschaft hatten sie ein leckeres Büfett vorbereitet. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Malin Bank (l.) und Viktoria Odenthal leiten die Koch-AG am GAT. Für die Feierstunde zur Unterzeichnung der KURS-Partnerschaft hatten sie ein leckeres Büfett vorbereitet. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Dass Geld dabei nicht alles sei, betonte Gisbert Kurlfinke, Leiter der Ausbildungsberatung der IHK Aachen. Auch familienfreundliche Arbeitszeiten spielten für junge Leute heute eine wichtige Rolle. „Wer die Ansprüche der heutigen Jugend kennt und darauf achtet, gewinnt den Kampf um die Mitarbeiter.“

„Die Suche nach motivierten Auszubildenden wird allerdings immer aufwendiger“, sagte Mechatronics-Personalleiterin Iris Pröll. Das international agierende Mechernicher Unternehmen beschäftigt etwa 320 Mitarbeiter in Produktion, Instandhaltung, Logistik, Vertrieb und Verwaltung.

„Der neue KURS-Partner zählt zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben unserer Region“, betonte Manfred Poth.

                                                                                                         pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                   (08. Mai 2017)