Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Der Heimat etwas Gutes tun

Gut zwei Dutzend freiwillige Helfer sorgten dafür, dass ihr Heimatdorf Satzvey von anfallendem Müll befreit wurde. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress Gut zwei Dutzend freiwillige Helfer sorgten dafür, dass ihr Heimatdorf Satzvey von anfallendem Müll befreit wurde. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress Müllsammelaktion in Satzvey – Rund 30 freiwillige Helfer mit Warnwesten und Mülltüten im Einsatz – Teil der europaweiten Aktion „Let’s clean up Europe“

Mechernich-Satzvey - Einen ungewöhnlich großen Aufmarsch an Müllmännern und -frauen erlebte die Ortschaft Satzvey an einem Wochenende im April. Mit Warnwesten und riesigen Müllsäcken ausgerüstet waren zahlreiche Männer und Frauen in den Straßen unterwegs. Grund dafür war die europaweit durchgeführte Müllsäuberungsaktion „Let‘s clean up

Europe“, an dem sich Städte und Kommunen des gesamten Kontinents noch bis Mitte Mai beteiligen können.

Schon im vergangenen Jahr hatten zahlreiche Anwohner auf verschiedene Plätze aufmerksam gemacht, an denen sich unansehnliche Müllberge angehäuft hatten. „Wir wurden jedoch nicht nur auf den Abfall aufmerksam gemacht, sondern bekamen aus der Bevölkerung auch viele Hilfsangebote unterbreitet, sich freiwillig an der Beseitigung zu beteiligen“, berichtete Paul Dürr, der Schriftführer des Satzveyer Vereinskartells. „Durch die gemeinsame Arbeit wurde der Blick für verunreinigte Grünstreifen und Plätze sensibilisiert, sodass sich auch für den heutigen Tag schnell fast 30 Helfer gemeldet hatten.“

Nach einer kurzen Einweisung strömten die ehrenamtlichen Reinigungstrupps in alle Ecken des gut 1.100 Einwohner zählenden Ortes, um ihre Heimat noch ein Stückchen schöner zu gestalten. Wie Paul Dürr erklärte, sei die Aktion „Let‘s clean up Europe“ zudem mit einem kleinen Gewinnspiel verbunden. „Über Facebook können wir ein Foto unseres Teams und der gesammelten Mülltüten veröffentlichen und Likes sammeln. Die drei erfolgreichsten Bilder werden zum Abschluss mit einem Geldpreis belohnt.“

Die Aussicht auf eine finanzielle Auszeichnung stellte für die engagierten Helfer jedoch nur eine Nebensache dar, wie Mohammad Assil Ahadi betonte, der bereits zum zweiten Mal für saubere Straßen in Satzvey unterwegs war. „In jeder Gemeinschaft sollte der Zusammenhalt an erster Stelle stehen. Mit dieser Aktion pflegen wir nicht nur unsere nachbarschaftlichen Beziehungen, sondern tun auch unserer Heimat etwas Gutes.“

                                                                                                         pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                 (18. April 2017)

Weitere Bilder:


Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress
Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress