Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Themenjahr zu Luther eröffnet

Schulleiter Micha Kreitz, Maritta Lutsch, Lehrerin für katholische Religion, Marco Langeneck, Lehrer für evangelische Religion und Pfarrerin Susanne Salentin (v.r.n.l.) eröffneten am städtischen Gymnasium Am Turmhof Mechernich das Themenjahr zur Reformation mit einer Ausstellung und einem ökumenischen Gottesdienst. Foto: Franz-Josef Kursch/pp/Agentur ProfiPress Schulleiter Micha Kreitz, Maritta Lutsch, Lehrerin für katholische Religion, Marco Langeneck, Lehrer für evangelische Religion und Pfarrerin Susanne Salentin (v.r.n.l.) eröffneten am städtischen Gymnasium Am Turmhof Mechernich das Themenjahr zur Reformation mit einer Ausstellung und einem ökumenischen Gottesdienst. Foto: Franz-Josef Kursch/pp/Agentur ProfiPress GAT und evangelische Kirchengemeinde realisieren gemeinsam Projekte

Mechernich – Wofür stehst Du ein? Das fragten 500 Jahre nach der Reformation Pfarrerin Susanne Salentin, Gemeindereferentin Maria Jentgen und Religionslehrer des städtischen Gymnasiums Am Turmhof Mechernich und eröffneten mit einem ökumenischen Gottesdienst feierlich ein Themenjahr zur Reformation. Nach dem Gottesdienst wurde als erstes Projekt eine Lutherausstellung am GAT eröffnet, in der wesentliche historische und religiöse Aspekte der Reformation veranschaulicht werden.

Luthers Thesenanschlag, seine Bibelübersetzung oder auch seine Abgründe sind ebenso Thema wie der Cranachaltar von

1555 oder der Blick auf Martin Luther King, der wie sein berühmter Namensvetter für seine Sache einstand. Schüler kommen in der Ausstellung mit dem zu Wort, wofür sie einstehen. Sie drehten einen Film, um das Schulleben zu verbessern und bauten die Kirchenpforten von Wittenberg nach, um eigene 95 Thesen anzuschlagen.

Das nächste Großereignis wird das in der Presse hochgelobte Theatergastspiel „playluther“. Der evangelische Kirchenkreis und die Kreissparkasse unterstützen die Aufführung. Diese findet am Dienstag, 9. Mai, um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums statt. Eintrittskarten sind über das Sekretariat, Tel. 0 24 43/40 31 oder die evangelische Kirchengemeinde Roggendorf, Tel. 0 24 43/24 97 im Vorverkauf zum Preis von sechs Euro (ermäßigt vier Euro) erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.playluther.de/

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress
 
                                                                                                                                                                    (10. April 2017)