Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Kanal und Straße für den Satzveyer Gewerbepark

Helmut Schmitz und Mario Dittmann von der Stadt Mechernich mit Planer Werner Regh (v.r.) im Gewerbepark „Am Billig“ in Satzvey, wo für die Dauer von anderthalb Jahren aufwendige Kanal- und Straßenbauarbeiten die Voraussetzung schaffen für weitere Ansiedelungen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Helmut Schmitz und Mario Dittmann von der Stadt Mechernich mit Planer Werner Regh (v.r.) im Gewerbepark „Am Billig“ in Satzvey, wo für die Dauer von anderthalb Jahren aufwendige Kanal- und Straßenbauarbeiten die Voraussetzung schaffen für weitere Ansiedelungen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Bauarbeiten „Am Billig“ dauern zirka anderthalb Jahre

Mechernich-Satzvey – Die Stadt Mechernich erschließt derzeit weitere Gewerbeflächen im Gewerbepark „Am Billig“ in Satzvey. Für die künftige Nutzung der brachliegenden Flächen führt die Floisdorfer Baufirma Schilles den Kanalbau mit allen erforderlichen Ver- und Entsorgungsleitungen durch. Darüber hinaus wird das Tiefbauunternehmen im gesamten Gewerbepark die Straße erneuern.

„Alle Arbeiten finden unter laufendem Betrieb statt“, berichtet Mario Dittmann, Teamleiter Straßen bei der Stadt Mechernich bei einem Ortstermin mit dem zuständigen

Fachbereichsleiter Helmut Schmitz und Planer Werner Regh von der MR Ingenieurgesellschaft Mechernich. Damit die Produktion in den zehn vorhandenen Betrieben nicht unterbrochen werden muss, hat die Stadt bereits vor Wochen eine Baustraße entlang des Kühlbachs anlegen und asphaltieren lassen, auf der die Fahrzeuge die Baustelle umfahren können.

Die vorhandene Straße im Gewerbepark ist in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder notdürftig ausgebessert worden und vor allem für Lkw viel zu schmal. Zirka anderthalb Jahre dauern Kanal- und Straßenbau. Das Auftragsvolumen beläuft sich einschließlich der Nebenanlagen wie beispielsweise eines einseitigen Gehweges auf insgesamt 2,5 Millionen Euro. Voraussichtlich ab August 2018 stehen dann weitere Gewerbeflächen zur Verfügung.

Die Voraussetzungen für eine Neuansiedlung von Firmen seien dort „hervorragend“, betont der Mechernicher Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler. Die Stadt Mechernich hält noch zwei Bauflächen in einer Größenordnung von je rund 5.000 Quadratmetern vor.

                                                                                                         pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                  (21. April 2017)


Weitere Bilder: