Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Seminar zum Thema Medikamente im Alter

Zu viele Medikamente gegen unterschiedliche Krankheiten bergen Risiken. Darüber informiert jetzt ein „Mechernicher Seminar“. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress Zu viele Medikamente gegen unterschiedliche Krankheiten bergen Risiken. Darüber informiert jetzt ein „Mechernicher Seminar“. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress Michael Gehlen referiert im St.-Elisabeth-Saal des Kreiskrankenhauses Mechernich

Mechernich – Bei älteren Leuten treten mitunter verschiedene chronische Erkrankungen (Multimorbidität) gleichzeitig auf. Dagegen müssen häufig verschiedene Medikamente eingenommen werden. Das birgt womöglich Wechselwirkungen in sich und kann – je nach physiologischer wie krankheitsbedingter Disposition älterer Patienten – Probleme mit sich bringen.



Michael Gehlen referiert am 29. März im Kreiskrankenhaus Mechernich über Polymedikation. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress
Michael Gehlen referiert am 29. März im Kreiskrankenhaus Mechernich über Polymedikation. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress
Nutzen und Risiko müssen gegeneinander abgewogen werden, so heißt es in einer Pressemitteilung der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH . Die  Klinik für Akutgeriatrie versuche daher nach dem Motto zu verfahren: „So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig“. Wie das funktioniert, soll in einem der Mechernicher Seminare unter dem Titel „Polymedikation im Alter“ dargelegt werden am Mittwoch, 29. März, um 17.30 Uhr im St. Elisabeth-Saal des Krankenhauses Mechernich.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung bis zum 27. März gebeten
unter 02443 / 17-1196.










                                                                                                            pp/Agentur ProfiPress


                                                                                                                                                                     (20. März 2017)