Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

60 gute Räder vermarktet

Die jungen Christen der Mechernicher Weltjugendtagsgruppe mit Stephanie Schäfer-Groeb (7.v.r.) und Rebecca Narres (5.v.r.) vor Eröffnung des Mechernicher Rädermarktes. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Die jungen Christen der Mechernicher Weltjugendtagsgruppe mit Stephanie Schäfer-Groeb (7.v.r.) und Rebecca Narres (5.v.r.) vor Eröffnung des Mechernicher Rädermarktes. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Weltjugendtagsgruppe Mechernich organisierte einmal mehr mit großem Erfolg einen Rädermarkt und bewirtete dabei auch die Besucher vorzüglich

Mechernich – Der Rädermarkt ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für die Mechernicher Weltjugendtagsgruppe. Vergangenes Wochenende wurde im Johanneshaus an der Pfarrkirche St. Johannes Baptist rund 60 Zweiräder – vom Kinderrädchen bis zum Mountainbike – zum Kauf angeboten. Waveboards und andere Freizeit-Bewegungsutensilien, die auf Rädermärkten vergangener Jahre eine

größere Rolle gespielt hatten, waren diesmal nicht dabei. 

Eine ganze Reihe der Fahrräder war von Spendern gestiftet worden. „Die Qualität war außergewöhnlich gut“, so Stephanie Schäfer-Gröb, die die Weltjugendtagsgruppe der Pfarre St. Johannes Baptist seit Jahren gemeinsam mit Agnes Peters betreut und begleitet. Manche Leute kauften gleich mehrere Fahrräder, zum Beispiel für die Enkel, wie es schien.

Meistbietend unter den Hammer kamen auch Kindersitze und Fahrradzubehör sowie ein Kettcar. Die Kunden feilschten zwar, gönnten den jungen Christen aber schließlich auch einen guten Erlös für deren Fahrt zum nächsten Weltjugendtag 2019 nach Panama.

Helme, Gepäcktaschen, Fahrradträger fürs Auto wurden abgesetzt, vereinzelt auch Einräder und Inliner. Für das leibliche Wohl der Marktbesucher und -beschicker war gut gesorgt.

Die Jugendlichen der Weltjugendtags-Gruppe verdingen sich auch als Einkäufer, Haushaltshelfer, Autowäscher oder Gartenarbeiter, um die Kosten für ihre Reisen für gemeinsamen Treffen mit dem Papst und anderen jungen Christen aus aller Welt zu finanzieren. Entsprechenden Bedarf kann man bei Agnes Peters, Tel. 0 24 43/31 07 07, Steffi Schaefer-Gröb, Tel. 0 24 43/65 73 oder im Pfarrbüro Mechernich, Tel. 0 24 43/86 40, anmelden.

                                                                                                            pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                    (30. März 2017)