Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Kommern außer Rand und Band

Phantasievoll kostümierte Voodoo-Hexen waren im Kommerner Zug dabei. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress Phantasievoll kostümierte Voodoo-Hexen waren im Kommerner Zug dabei. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress Hochwasser spielte auch im Rosenmontagszug eine Rolle

Mechernich-Kommern – Ein Thema im Kommerner Rosenmontagszug war das Hochwasser im vergangenen Jahr. So starteten die „Bleibachnixen“ unter dem Motto „Kommerner Hab & Gut schwimmt in der Jahrhundertflut“.

Neben den Kräften der KG Greesberger und der Maijugend gaben auch befreundete Karnevalsgesellschaften den Kommerner Jecken die Ehre.

Neben der IG Eicks zogen auch das Dreigestirn aus Bergheim, der Vussemer Prinz, die KG aus Schwerfen und der Wagen des Festausschusses Mechernicher Karneval an der Ehrentribüne in der Kölner Straße vorbei. Dort moderierte Willy Gemünd in seiner unnachahmlichen Art die Zugteilnehmer, und auch der Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick erfreute sich mit seiner Ehefrau am bunten Treiben mit insgesamt 35 Gruppen.

Erstmals fungierte Guido Jansen als Zugleiter und ersetzte dabei Rolf Maier, der als Prinz Rolf III. im Einsatz war und auf seinem Wagen den krönenden Abschluss des Umzuges bildete. Der 66-jährige Kommerner Obernarr genoss das Bad in der Menge sichtlich. Dass der Wettergott ein Kommerner ist, zeigte sich auch in diesem Jahr. Erst weit nach der Zugauflösung öffnet der Himmel seine Pforten. Doch zu diesem Zeitpunkt feierten die Kommerner Jecken bereits ausgelassen bei der Afterzugparty in der Bürgerhalle.


                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress


                                                                                                                                                                  (1. März 2017)


Weitere Bilder: