Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Vorstand gewappnet für Festjahr

Wilfried Hamacher (7.v.l.) wurde als Vorsitzender des Freundeskreises Mechernich-Nyons im Amt bestätigt. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress Wilfried Hamacher (7.v.l.) wurde als Vorsitzender des Freundeskreises Mechernich-Nyons im Amt bestätigt. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress Der Freundeskreis Mechernich-Nyons bestätigte bei der Mitgliederversammlung einen Großteil des Vorstandes im Amt – 50-Jahr-Feier der Freundschaft zwischen den Städten als Höhepunkt des Jahres

Mechernich – Große Ereignisse stehen in diesem Jahr für den Freundeskreis Mechernich-Nyons an. Schließlich steht die 50-Jahr-Feier der Freundschaft zwischen der Bergarbeiterstadt aus der Eifel und der südfranzösischen Kleinstadt an. Der Festakt findet am Pfingstwochenende in Mechernich und Eicks statt. Der Gegenbesuch in Frankreich ist für Ende August geplant.

Dieses Mammutprogramm wird der Freundeskreis mit einem neuen Vorstand stemmen. Der wurde kürzlich bei einer Mitgliederversammlung im Oktogon gewählt – und besteht zu einem Großteil doch aus bekannten Gesichtern.

So wird Wilfried Hamacher, der dem Verein seit 18 Jahren vorsitzt, zwei weitere Dienstjahre hinzufügen. Auch seine beiden Stellvertreter, Gerhard H. Lenz und Andreas Sack, wurden wiedergewählt, genau wie Ingrid Volkmer als Schriftführerin und Karoline Schommer als Schatzmeisterin. Letztere hat aber bereits angekündigt, dass sie nach den zwei Jahren aufhören wird. In der Zwischenzeit will sie einen Nachfolger einarbeiten. Weil sich aber kein Kandidat gefunden hat, der als Beisitzer mit besonderer Funktion, in dem Fall als stellvertretender Schatzmeister, fungieren will, muss der Vorstand intern noch einmal beraten.

Vielleicht findet sich in der gewachsenen Beisitzerriege ja noch jemand, obwohl mit Klaus Tiemann als Pressesprecher und Ilona Birkhahn als Ansprechpartnerin in Quartierfragen bereits Beisitzer mit besonderen Funktionen ausgestattet wurden. Beide wurden ebenso wiedergewählt wie Franz Harperscheidt, Angelika Rhein und Hans-Peter „Pit“ Thur. Neu als Beisitzer sind Fabienne Garczarek, Ralf Heinrichs und Sandra Kratz im Amt. Bernd Gosewinkel stellte sich aus persönlichen Gründen nicht wieder zur Wahl. Er wurde von Wilfried Hamacher entsprechend verabschiedet. Ganz verschwunden ist Gosewinkel übrigens nicht. Er wird wie Axel Lehmann und Rudi Balg als Kassenprüfer fungieren.

Finanziell gesunder Verein mit 153 Mitgliedern

Nach dem Rechenschaftsbericht, im dem Pit Thur die Aktionen des Vereins im Jahr 2016 Revue passieren ließ, präsentierte Karoline Schommer den Kassenbericht. Beruhigens für die insgesamt 153 Mitglieder des Vereins: Finanziell steht der Freundeskreis Mechernich-Nyons auf gesunden Beinen. „Das war wieder eine Meisterleistung“, lobte Hamacher die Schatzmeisterin.

Neben der Vorstandswahl nahm die Vorstellung der 50-Jahr-Feier den größten Raum ein. Mit der Ausrichtung des Festakts für geladene Gäste am 2. Juni in der Aula des Gymnasiums am Turmhof ist der Freundeskreis beauftragt. Die Redebeiträge werden auf 1,5 Stunden begrenzt, musikalisch umrahmt wird die Feier von der Bigband des GAT. Anschließend gibt es im Foyer des Gymnasiums einen Stehempfang. Am Abend spielt Eifel-Troubadour Günter Hochgürtel sowohl deutsche Songs als auch französische Chansons.

Am Samstag, 3. Juni, findet das große Stadtfest rund ums Rathaus statt. Abends spielen im Innenhof die Kölsch-Rocker von Brings, für das Konzert gibt es noch Karten. Zum Abschluss der Feierlichkeiten wird am Sonntag, 4. Juni, das Burgfest in Eicks besucht.

Der Gegenbesuch in Nyons findet vom 24. bis 28. August statt, bereits am 17. August startet eine Gruppe aus Eicks mit dem Fahrrad auf die rund 1000 Kilometer lange Tour nach Südfrankreich.

Ansonsten wird der Freundeskreis in diesem Jahr an der 1150-Jahr-Feier in Eiserfey mit einem Weinstand teilnehmen genau wie am Stadtfest am 3. Juni. Am ersten Dezemberwochenende, beim Weihnachtsmarkt an der Kakushöhle, wird wieder selbst gemachter Glühwein verkauft. Im Saal Weidenfeld findet außerdem im November das Vereinsfest statt.

                                                                                                         pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                (14. März 2017)

Weitere Bilder: