Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Patenkind des Bundespräsidenten

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (rechts) übergab Bianca und Ewald Hoffmann (mit Sohn Benjamin) die Urkunde über die Ehrenpatenschaft von Ex-Bundespräsident Joachim Gauck über den kleinen Fabian Hoffmann (2. v.r.). Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (rechts) übergab Bianca und Ewald Hoffmann (mit Sohn Benjamin) die Urkunde über die Ehrenpatenschaft von Ex-Bundespräsident Joachim Gauck über den kleinen Fabian Hoffmann (2. v.r.). Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress Der fünf Monate alte Fabian ist das achte Kind von Bianca und Ewald Hoffmann – Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck übernahm Ehrenpatenschaft für den kleinen Fabian Hoffmann – Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick überreicht die Urkunde

Mechernich - Fabian Hoffmann ist fünf Monate alt, doch seinen sieben älteren Geschwistern hat er jetzt schon etwas voraus: Sein Pate ist der kürzlich abgelöste Bundespräsident Joachim Gauck. Im Mechernicher Rathaus bekamen seine Eltern, Bianca und Ewald Hoffmann, von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick die

Urkunde und einen Scheck zur Ehrenpatenschaft überreicht.

Im vergangenen Oktober ist die zehnköpfige Familie von Euskirchen-Frauenberg nach Mechernich gezogen. Dort fühlen sie sich wohl, Bianca Hoffmann stammt auch gebürtig aus der Stadt am Bleiberg. Für beide Eltern ist es inzwischen ein Full-Time-Job, sich um die acht Kinder Tamara (12), Kevin (11), Felix (8), Marvin (6), Julian (4), Saskia (3), Benjamin (2) und Fabian (5 Monate) zu kümmern.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick hält den fünf Monate alten Fabian Hoffmann auf dem Arm. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress
Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick hält den fünf Monate alten Fabian Hoffmann auf dem Arm. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress
Für die Großfamilie muss schließlich ständig gewaschen, gebügelt und gekocht werden. „Wenn wir zum Mittagessen Nudeln machen, brauchen wir vier volle Pakete, die wir in einem Zehn-Liter-Kessel kochen“, erzählt die 32-jährige Mutter. Auch früh aufstehen ist angesagt, denn für alle Kinder müssen Frühstück und Pausenbrote für Schule und Kindergarten vorbereitet werden.

„Sie machen einen glücklichen Eindruck“, freute sich Bürgermeister Dr. Schick, nachdem er die Urkunde über die Ehrenpatenschaft überreicht hatte und fügte hinzu: „Wenn ich Sie so sehe glaube ich, Sie würden alles für Ihre Kinder geben.“

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                   (20. März 2017)