Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Heike Waßenhoven neu im Stadtrat

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick heißt Heike Waßenhoven als neues Mitglied des Mechernicher Stadtrates willkommen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick heißt Heike Waßenhoven als neues Mitglied des Mechernicher Stadtrates willkommen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Kein Nachfolger für den ausgeschiedenen Linken-Politiker Cuma Kaya

Mechernich – In der jüngsten Sitzung des Mechernicher Stadtrates hat Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick die 55-jährige Heike Waßenhoven aus Satzvey als neue Stadtverordnete eingeführt und verpflichtet. Sie tritt die Nachfolge des UWV-Politikers Hans Sofka an. Der 1937 geborene Satzveyer hatte aus Alters- und Gesundheitsgründen sein Mandat niedergelegt. Bereits Ende 2015 hatte Heike Waßenhoven ihren langjährigen Vorgänger

Sofka als Ortsvorsteher von Satzvey abgelöst.

Der 79-Jährige war einer der stellvertretenden UWV-Fraktionsvorsitzenden und ordentliches Mitglied im Betriebsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied in vier weiteren Ratsausschüssen. Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick dankte dem scheidenden Ratsherrn für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement und wünschte ihm für die Zukunft gute Gesundheit. „Wir haben seine ruhige, besonnene Art schätzen gelernt“, sagte Schick.

Neu im Mechernicher Stadtrat: Heike Waßenhoven Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Neu im Mechernicher Stadtrat: Heike Waßenhoven Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Seine Nachfolgerin, die Friseurin Heike Waßenhoven, engagiert sich auf breiter Ebene, so unter anderem im Vereinskartell und im Seniorenklub. Als sachkundige Bürgerin gehörte Heike Waßenhoven bereits dem Stadtentwicklungsausschuss sowie dem Ausschuss für Bildung, Kultur und Soziales an.

Leer bleibt zukünftig dagegen der Platz von Ratsherr Cuma Kaya (34) von der Partei Die Linke, der aus Mechernich fortzieht und deshalb sein Ratsmandat abgegeben hat. Er war ordentliches Mitglied in allen Mechernicher Ratsausschüssen. Mögliche Nachfolger, die auf der Reserveliste der Partei zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 verzeichnet waren, sind nicht mehr Mitglied der Partei beziehungsweise wollten das Amt nicht annehmen.







                                                                                                          pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                              (16. Februar 2017)