Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Mechernicher Grundschüler spendeten

Den Erlös aus ihrem Plätzchenverkauf vor Weihnachten in Höhe von 226 Euro übergaben die Mechernicher Grundschüler jetzt an Willi Greuel (r.), den Vorsitzenden der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Den Erlös aus ihrem Plätzchenverkauf vor Weihnachten in Höhe von 226 Euro übergaben die Mechernicher Grundschüler jetzt an Willi Greuel (r.), den Vorsitzenden der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Zugunsten krebskranker Kinder Plätzchen gebacken und verkauft

Mechernich – „Einfach toll“, freute sich Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Freudestrahlend hatten ihm Kinder der Offenen Ganztagsschule an der katholischen Grundschule Mechernich einen symbolischen Riesenscheck über 226 Euro überreicht. Dafür hatten sie in der Vorweihnachtszeit Plätzchen gebacken und verkauft. Außerdem rundeten noch einige Spenden den Erlös auf.

Er kündigte an, dass die Spende der Mechernicher Grundschulkinder in den

Betrag einfließt, der bei 20. Mechernicher Oldienacht am 1. April der Kinderkrebsstation der Uniklinik Bonn übergeben werden soll. Neben einer ambulanten Krankenschwester finanziert die Hilfsgruppe unter anderem auch einen Sozialfonds für Familien mit krebskranken Kindern, die der besonderen Unterstützung bedürfen. „Manche betroffenen Familien stürzen ab und müssen wieder aufgefangen werden“, erklärte Greuel bei der Spendenübergabe, die im Beisein von Schulleiter Uli Lindner-Moog und OGS-Leiterin Vera Schröder stattfand.

Bei dieser Gelegenheit lud er die Kinder auch zum großen Familienfest ein, das am Sonntag, 28. Mai rund um das Schullandheim Haus Dalbenden in Urft stattfindet. Anlass ist das 50-jährige Jubiläum des Schullandheimes und das 25-jährige Bestehen der Hilfsgruppe.

                                                                                                         pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                              (08. Februar 2017)