Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Plätzchen-Scheck für die Hilfsgruppe

Willi Greuel (oben, Mitte), Vorsitzender der Hilfsgruppe Eifel, nahm den „Plätzchen-Scheck“ von den Kita-Leiterinnen Elisabeth Schwister (links) und Ulla Schmitz (rechts) sowie von den Kindern der Mechernicher AWO-Kita entgegen. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Willi Greuel (oben, Mitte), Vorsitzender der Hilfsgruppe Eifel, nahm den „Plätzchen-Scheck“ von den Kita-Leiterinnen Elisabeth Schwister (links) und Ulla Schmitz (rechts) sowie von den Kindern der Mechernicher AWO-Kita entgegen. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Kinder der Mechernicher AWO-Kita hatten internationale Plätzchen für den guten Zweck gebacken – Spende zugunsten kranker Kinder und ihrer Familien

Mechernich - Einen „Plätzchen-Scheck“ konnten die Kinder der AWO-Kita in Mechernich der Hilfsgruppe Eifel überreichen. Die Kinder hatten zu Hause mit ihren Eltern Plätzchen nach Rezepten aus vielen unterschiedlichen Ländern gebacken, die anschließend in der Kita verpackt und verkauft wurden. So kam eine stolze Geldspende in Höhe von 620 Euro zusammen, die mit der Hilfsgruppe Eifel nun krebskranken Kindern zugutekommen soll.

In der sechsgruppigen Kita des AWO Regionalverbands Rhein Erft und Euskirchen e.V. werden 126 Kinder aus unterschiedlichen Herkunftsländern betreut. Diese Vielfalt der Nationen war der Anlass für Eltern und Kinder, sich ans Backblech zu stellen und „internationale Plätzchen“ zu backen.
Den Scheck nahm Willi Greuel, Vorsitzender der Hilfsgruppe Eifel, von den Kindern entgegen. Es war bereits das sechste Mal in Folge, dass die AWO-Kita unter Leitung von Elisabeth Schwister den Verein mit einer Spende unterstützte.
Die Hilfsgruppe Eifel setzt sich seit Jahren für kranke Kinder und deren Familien ein. So wird zum Beispiel seit einigen Jahren im Schwimmbad in Satzvey eine Sonariumtherapie durchgeführt und immer wieder finden Typisierungen in Zusammenarbeit mit der DKMS statt.

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                             (01. Februar 2017)