Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Einkehrtage im Haus Alverno

Die Zülpicher Tanz-, Entspannungs- und Meditationslehrerin Gisela Preutenborbeck leitet die Einkehrtage. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Die Zülpicher Tanz-, Entspannungs- und Meditationslehrerin Gisela Preutenborbeck leitet die Einkehrtage. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Wege zur inneren Ruhe mit Meditation, Tanz, Achtsamkeit und Stille

Mechernich-Kommern – „Dass Erde und Himmel dir blühen, dass Freude sei größer als Mühen.“ Dieser Text von Kurt Rose, Autor zahlreicher geistlicher Lieder, der zuletzt bis 1973 in Euskirchen Lehrer war, ist das Motto der stillen Einkehrtage von Freitag, 31. März, 17 Uhr bis Sonntag, 2. April, 14 Uhr im Haus Alverno in Kommern, Auf dem Kahlenbusch 1.



Im Kommerner Haus Alverno, dem Exerzitienhaus der Aachener Franziskanerinnen, finden vom Freitag, 31. März bis Sonntag, 2. April Einkehrtage mit Meditation und Tanz statt. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
Bewegung und Stille, Entspannung und Meditation, Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und mit anderen hilft dabei. Die Teilnahme an den Gebetszeiten der Ordensschwestern in der hauseigenen Kapelle ist möglich.
Sie finden unter der Leitung von Gisela Preutenborbeck, Lehrerin für Tanzmeditation und Entspannung, statt. Im Haus Alverno, dem am Waldrand und in Nachbarschaft zum LVR-Freilichtmuseum gelegenen Exerzitienhaus der Aachener Franziskanerinnen, können die Teilnehmer inmitten der erwachten Natur zur Ruhe kommen.

Erstes Gespräch und Anmeldung bei Gisela Preutenborbeck, Tel. 0 22 52/83 95 61, gisela2410@freenet.de bis zum 17. März.






                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                                (16. Februar 2017)