Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

„Brings“ für Mechernich

Stefan Brings im Obstgarten Kalenberg_Foto Manfred Lang.jpg Stefan Brings im Obstgarten Kalenberg_Foto Manfred Lang.jpg Schon jetzt Eintrittskarten für das Open-Air-Konzert an Pfingstsamstag 2017 in Mechernich sichern - Wahl-Mechernicher Stephan Brings und seine Band spielen am 3. Juni zum Stadtfest anlässlich der 50jährigen Städtepartnerschaft Mechernich-Nyons im Rathaus-Innenhof

Mechernich – Für das „Brings“-Benefizkonzert zugunsten der gemeinnützigen Mechernich-Stiftung beim Mechernicher Stadtfest an Pfingstsamstag, 3. Juni, um 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) sind

bislang knapp 1000 Eintrittskarten im Vorverkauf abgesetzt worden, 1400 sind im Umlauf, je nach Nachfrage kann aber Raum für bis zu 2000 Zuhörer im Innenhof zwischen Rathaus und Bahnstraße bereitgestellt werden, so Dennis Müller von der Stadtverwaltung Mechernich.

Tickets gibt es zum Preis von 20 Euro (Erwachsene) und 15 Euro (Kinder) im Mechernicher Rathaus, im Bahnhofsshop, im Bastellädchen von Margret Eich (Bahnstraße) und bei Optik Himmrich (Dr.-Felix-Gerhardus-Straße). An der Abendkasse kosten die sicherlich begehrten Eintrittskarten dann 25 und 20 Euro – falls es am Pfingstsamstag 2017 überhaupt noch welche gibt.

Wer beim Mechernicher Stadtfest an Pfingstsamstag, 3. Juni 2017, ab 11 Uhr auftreten, einen Stand aufbauen oder sonst wie mitmachen will, der sollte sich umgehend bei Dennis Müller im Rathaus (02443/ 49 42 21, d.mueller@mechernich.de), melden. Ansprechpartner speziell für potenzielle Aussteller – gerne auch französischer Waren – sind Petra Himmrich (02443/90 13 00, p.himmrich@t-online.de) und Margret Eich (02443/84 79) von „Mechernich aktiv“. Sie haben ganz aktuell ein Schreiben an die Geschäftswelt und mögliche Aussteller herausgegeben.

Wenn die Kölner Kultband „Brings“ am Pfingstsamstag, 3. Juni, in Mechernich in die Saiten haut, dann wollen viele Hundert Menschen fröhlich feiern. Tickets gibt es schon jetzt im Vorverkauf. Foto: Veranstalter/pp
Wenn die Kölner Kultband „Brings“ am Pfingstsamstag, 3. Juni, in Mechernich in die Saiten haut, dann wollen viele Hundert Menschen fröhlich feiern. Tickets gibt es schon jetzt im Vorverkauf. Foto: Veranstalter/pp
Das gleiche gilt für Michael Sander (0157/ 85 53 90 23, MiSaMechernich@online.de) und Dirk Gemünd (0163/ 98 83 008, kd.gemuend@gmx.de), bei denen sich Vereinsvertreter melden sollen, die etwas zum Bühnenprogramm und den Feierlichkeiten beitragen können und wollen.
Ihr Aufruf richtet sich an Vereine, Schulen, Kindergärten, aber auch an Privatpersonen und Eigeninitiativen, die, wie erstmals am 3. Oktober 2015, etwas zur gemeinsamen Feier beisteuern. Bereits jetzt haben sich Musikvereine, Tanzgarden und Bewirtung betreibende Vereine  gemeldet, die unterhalten und zum leiblichen Wohl der vermutlich mehrere Tausend Festbesucher beitragen wollen.

Michael Sander und Dirk Gemünd wollen außerdem für das Stadtfest ein großes 3-D-Vereinspuzzle entwickeln. Stadtkämmerer Ralf Claßen, der auch aus Kalenberg stammt und der gemeinnützigen Bürgerstiftung „Mechernich-Stiftung“ vorsteht: „Wir sind glücklich, dass Stephan Brings nicht nur bei uns wohnt, sondern auch mit uns lebt. Er ist nicht nur in Kalenberg selbst ein guter Nachbar seiner Mitmenschen, er interessiert und kümmert sich auch um unser Gemeinwesen Stadt Mechernich. Er ist einer von uns – und wir sollten möglichst alle hingehen zum Pfingstkonzert, um unsere Verbundenheit auch mit ihm und seinen Leuten umgekehrt zu zeigen und etwas für unsere Mitbürger zu tun, denen es im Augenblick nicht so blendend geht . . .“

Das Mechernicher Freundschafts-Stadtfest am Pfingstsamstag, 3. Juni, findet am zwischen dem 24. und 28. August mit einem Fest in Nyons seine Fortsetzung.

                                                                                                        pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                            (24. Februar 2017)