Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Besinnliche Adventsmusik erfreute die Zuhörer

Mit traditionellen Liedern verbreitete der Männergesangverein Mechernich weihnachtliche Stimmung beim gemeinsamen Konzert mit der Bergkapelle und dem Kirchenchor St. Cäcilia. Foto: Stephan Everling/pp/Agentur ProfiPress Mit traditionellen Liedern verbreitete der Männergesangverein Mechernich weihnachtliche Stimmung beim gemeinsamen Konzert mit der Bergkapelle und dem Kirchenchor St. Cäcilia. Foto: Stephan Everling/pp/Agentur ProfiPress Begeisterter Schlussapplaus in der vollbesetzten Mechernicher Pfarrkirche

Mechernich – Großen Zulauf hatte das gemeinsame Adventskonzert von Kirchenchor, Bergkapelle und Männergesangverein, das am Sonntagnachmittag in der Kirche St. Johannes Baptist stattfand. Mehrere hundert Menschen drängten sich in den Kirchenbänken, so dass manche Zuhörer das mehr als einstündige Konzert im Stehen verfolgen mussten.



Mit viel Liebe zum Detail hatten die drei Mechernicher Vereine ein festliches Programm zusammengestellt. Weihnachtslieder und Adventsgesänge wechselten mit nachdenklichen Texten, so dass den vielen Zuhörer ein besinnlicher Adventsnachmittag beschert wurde. Doch war auch die Sangeskraft des Publikums gefragt, denn auch die Zuhörer waren mehrfach zum Mitsingen eingeladen. Im Verein mit Bergkapelle und Gesangverein waren bekannte und beliebte Weihnachtslieder in dem weitläufigen Kirchenschiff zu hören.

Bis auf den letzten Platz waren die Bänke in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist gefüllt. Foto: Stephan Everling/pp/Agentur ProfiPress
Bis auf den letzten Platz waren die Bänke in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist gefüllt. Foto: Stephan Everling/pp/Agentur ProfiPress
In dieser Form wurde die adventliche Musik in der Mechernicher Pfarrkirche zum ersten Mal aufgeführt. Bereits in den Vorjahren hatte es gemeinsame Auftritte von Männergesangverein und Kirchenchor gegeben. Familiäre Kontakte zur Bergkapelle ließen die Idee entstehen, in diesem Jahr deren instrumentelles Können für das Adventskonzert zu nutzen. Ein Konzept, das bei den Zuschauern sehr gut ankam. Als Peter Kremer, der mit Werner Zeyen für die Lesungen verantwortlich war und auch durch das Programm führte, am Ende fragte, ob diese Form auch im nächsten Jahr wiederholt werden solle, wollte der Applaus kaum enden.

Einen Anteil von jeweils sechs Stücke hatte jedes Ensemble übernommen. Nur die Bergkapelle, die zu Beginn und am Schluss aufspielte, nutzte noch die Möglichkeit ein siebtes Stück zu spielen. Unterbrochen waren die Programmabschnitte von den besinnlichen Texten, die Zeyen und Kremer vortrugen.

Peter Kremer und Werner Zeyen (r.) führten durch das Konzert und bereicherten es mit Texten. Foto: Stephan Everling/pp/Agentur ProfiPress
Peter Kremer und Werner Zeyen (r.) führten durch das Konzert und bereicherten es mit Texten. Foto: Stephan Everling/pp/Agentur ProfiPress
Sehr vielseitig präsentierte sich die Bergkapelle, die mit ihrem Dirigenten Ulrich Poth genauso mit klassischen Tönen wie beim Hornkonzert Nr. 3 von Wolfgang Amadeus Mozart zu begeistern wusste wie auch mit einem schwungvollen „Rockin’ around the Christmas Tree“. Von der Empore aus sang der Kirchenchor Cäcilia, der von seinem Dirigenten Rainer Pütz an der Orgel begleitet wurde, eine Vielzahl von sorgfältig ausgesuchten Weihnachtsliedern. Unter der Leitung von Gerhard Halfs bot der Männergesangverein ein Liedprogramm,

das von Tochter Zion bis zu „Weihnacht, wie bist Du schön“, reichte.

Mit viel Beifall bedankten sich die Zuhörer bei den drei Chören für ihre Leistungen, die sie musikalisch in den vierten Advent begleitet hatten.

                                                                                                          pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                         (21. Dezember 2016)

: