Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Gymnasiasten spenden für die Tafel

Tafel-Chef Wolfgang Weilerswist (r.) freut sich über die Spendenpakete des Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Tafel-Chef Wolfgang Weilerswist (r.) freut sich über die Spendenpakete des Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress Pakete für bedürftige Familien in Mechernich gepackt

Mechernich – Alle Hände voll zu tun hatten Peter Schulte und Toni Klinkhammer, ehrenamtliche Helfer bei der Mechernicher Tafel, um die Pakete einzuladen, die Schüler und Lehrer des städtischen Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof (GAT) für bedürftige Familien in Mechernich gepackt hatten. Nach einem Aufruf durch die Lehrerinnen Stephanie Zimmermann und Kirsten Welsch in allen Klassen und im Kollegium war eine ansehnliche Menge an

Lebensmitteln und Spielsachen zusammengekommen, die vor Weihnachten in der Ausgabestelle der Tafel verteilt werden.

„Wir können das gut gebrauchen, denn die Zahl der Empfänger steigt ständig“, sagte Tafel-Vorsitzender Wolfgang Weilerswist. Derzeit sind es rund 1.500 Menschen, die auf die Unterstützung der Helfer mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs angewiesen sind.

„Uns ist es wichtig, mit der Aktion, die für alle Beteiligte freiwillig war, ein Zeichen zu setzen, das dem Leitbild unserer Schule entspricht“, sagte Stephanie Zimmermann. Die Paket-Aktion ist nicht die einzige Kooperation mit der Tafel: Jedes Jahr vor den Herbstferien absolvieren Achtklässler des GAT in der Ausgabestelle ein Sozialpraktikum und erfahren dabei viel über die Hintergründe der dort geleisteten Hilfe.

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                            (21. Dezember 2016)