Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Medienausstattung am GAT modernisiert

Neue Möglichkeiten der Veranschaulichung bieten die neuangeschafften Dokumentenkameras des städtischen Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof. Foto: Michelle Minzenbach/pp/Agentur ProfiPress Neue Möglichkeiten der Veranschaulichung bieten die neuangeschafften Dokumentenkameras des städtischen Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof. Foto: Michelle Minzenbach/pp/Agentur ProfiPress Schüler und Lehrer profitieren von den Vorteilen der Dokumentenkameras

Mechernich – Seit den Herbstferien ist das städtische Mechernicher Gymnasium Am Turmhof (GAT) komplett mit Dokumentenkameras, Beamern, Projektionsflächen und Fensterverdunklungen ausgestattet und besitzt damit eine der modernsten Medienausstattungen in der Region.

Die Dokumentenkamera bildet die Brücke zwischen analogen Medien wie Büchern und Atlanten und den digitalen Medien und bietet viele Möglichkeiten der Präsentation.

„Die Dokumentenkamera hat gegenüber dem herkömmlichen Overheadprojektor erhebliche Vorteile“, sagt Schulleiter Micha Kreitz. Beispielsweise könne der Overheadprojektor nur mit transparenten Vorlagen arbeiten, die Foliensätze bedeuteten aber Mehrarbeit und hohe Folgekosten. Dagegen könne die Dokumentenkamera „normale“ Schriftstücke wie Bücher oder hochwertige Bilder, Schülerplakate und Hausaufgaben präsentieren und zur Archivierung digitalisieren. Aufgrund ihrer vielen Funktionen seien die Anwendungsmöglichkeiten einer Dokumentenkamera sowohl im Klassen- als auch im Fachraum vielfältig.

Auch wenn die Kosten wesentlich günstiger sind als bei der Anschaffung von Whiteboards, standen Gesamtkosten in fast sechsstelliger Höhe im Raum, die durch Stadt, Schule und Förderverein aufgebracht werden konnten.

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                           (12. Dezember 2016)