Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Vereine machen mit beim Stadtfest

Das Organisationskomitee des Stadtfestes 2017 anlässlich der 50-Jahr-Feiern der Städtefreundschaft Nyons-Mechernich mit (von rechts) Reinhard Kijewski, Margret Eich, Petra Himmrich, Wilfried Hamacher, Dennis Müller, Ralf Claßen, Michael Sander und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress Das Organisationskomitee des Stadtfestes 2017 anlässlich der 50-Jahr-Feiern der Städtefreundschaft Nyons-Mechernich mit (von rechts) Reinhard Kijewski, Margret Eich, Petra Himmrich, Wilfried Hamacher, Dennis Müller, Ralf Claßen, Michael Sander und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress Erstes größeres Planungsgespräch mit Vertretern der Institutionen, Vereine, Schulen und Kindergärten im Rathaus – Pfingsten 2017 wird vier Tage lang beim Stadt- und Burgfest sowie beim „Brings“-Benefizkonzert 50 Jahren Städtefreundschaft zwischen Mechernich und Nyons gedacht

Mechernich – „Große Dinge werfen ihre Schatten voraus“, sagte Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick am Donnerstagabend vor rund 50 Vereinsvertretern aus dem Stadtgebiet. Sie waren ins Rathaus gekommen, um das Programm für die Feierlichkeiten vom 2. bis 4. Juni 2017 vorzubereiten. Dann wollen die Städte Mechernich und Nyons 50 Jahre Städtepartnerschaft feiern.

Für freitagsabends ist in der Bürgerhalle Kommern ein Festakt geplant. Am Samstag, 3. Juni, soll ganztags rund um das Rathaus und in der Bergstraße ein Stadtfest gefeiert werden, dessen krönender Abschluss ein Konzert mit der Kölschrock-Band „Brings“ im Innenhof des Rathauses werden soll. Der Kartenvorverkauf (20 Euro Erwachsene, 15 Euro Kinder) beginnt kommenden Freitag, 4. November, im Rathaus, im Bahnhof, in Margrets Hobbylädchen in der Bahnstraße und bei Optik Himmrich in der Marktpassage.

Den Abschluss des Stadtfestes aus Anlass der 50jährigen Städtepartnerschaft Nyons-Mechernich bildet das Eickser Burgfest an Pfingstsonntag, 4. Juni 2017. Kämmerer Ralf Claßen, der auch Vorsitzender der Mechernich-Stiftung und des Organisationskomitees ist: „Wir wollen sonntags mit allen Gästen aus Frankreich und Polen nach Eicks fahren und weiterfeiern.“

Kontakt zu Dennis Müller

02443/49 42 21 aufnehmen

Mechernichs Kämmerer Ralf Claßen, der auch Vorsitzender der Mechernich-Stiftung und des Stadtfestkomitees ist, erläuterte vor rund 50 Vereins-, Schul- und Institutionsvertretern die bisherigen Planungen.  Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Mechernichs Kämmerer Ralf Claßen, der auch Vorsitzender der Mechernich-Stiftung und des Stadtfestkomitees ist, erläuterte vor rund 50 Vereins-, Schul- und Institutionsvertretern die bisherigen Planungen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Zum Verantwortlichen für einen möglicherweise stattfindenden Festzug wählte die Versammlung Dirk Gemünd und seine Söhne Dustin und Kevin, Tel.: 0163/ 988 30 08. Anmeldungen für das Stadtfest nehmen Margret Eich (Tel. 02443/84 79) oder Petra Himmrich (02443/90 13 01) entgegen.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Festakt und das „Brings“-Konzert sowie Anmeldungen für Auftritte im Bühnenprogramm des Stadtfestes können sich Vereine, Schulen, Gruppen und Einzelpersonen an Dennis Müller, Tel. 0 24 43/ 49 42 21,  E-Mail d.mueller@mechernich.de, von der Stadtverwaltung Mechernich wenden.

Zum Organisationskomitee gehören außer Margret Eich, Petra Himmrich, Dennis Müller, Ralf Claßen und Sabine Wahlen auch Vorsitzender Wilfried Hamacher, sein Stellvertreter Gerhard H. Lenz und Schatzmeisterin Karoline Schommer vom Freundeskreis Nyons-Mechernich. Auch Michael Sander vom Festausschuss Mechernicher Karneval, Reinhard Kijewski vom Karnevalsclub „Bleifööss“ und Manni Lang von der Agentur ProfiPress planen mit.

Vertreter des Partnerschaftskomitees, des Sozialwerks der Communio in Christo, der politischen Parteien, des Nationalpark-Fördervereins und zahlreicher anderer Vereine, der Schulen und Kindergärten kamen am Donnerstagabend ins Mechernicher Rathaus, um den Ablauf des Mechernicher Stadtfestes Pfingsten 2017 zu beraten. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Vertreter des Partnerschaftskomitees, des Sozialwerks der Communio in Christo, der politischen Parteien, des Nationalpark-Fördervereins und zahlreicher anderer Vereine, der Schulen und Kindergärten kamen am Donnerstagabend ins Mechernicher Rathaus, um den Ablauf des Mechernicher Stadtfestes Pfingsten 2017 zu beraten. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Ob zum Stadtfest und Partnerschaftsjubiläum eine Festschrift oder ein Sonderheft erscheinen soll wie 2015, blieb am Donnerstag offen. Die Stadtverwaltung soll mit Verlagen verhandeln. Material hat der Förderkreis jedenfalls zur Genüge, so Vorsitzender Wilfried Hamacher: „Wolfgang Müller (94) hat mir vor einigen Jahren alle Akten und Schriftstücke aus den ersten Jahren überlassen – die hüte ich wie einen Goldschatz.“ 

Unbeantwortet blieb auch die Frage, ob ein Festzug durch Mechernich zieht. Weil der 3. Juni 2017 ein normaler Samstag sei und kein Feiertag wie zuletzt beim Stadtfest 2015 der 3. Oktober, werde es schwierig werden, Vereine, Schulen und Institutionen für einen Festzug zu mobilisieren.

Und wenn, könne dieser Festzug erst spät am Nachmittag durch die Straßen ziehen. Dann aber gehe das Stadtfest allmählich ins „Brings“-Open-Air-Konzert über.

                                                                                 

                                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

                                                                                                                                                               (31. Oktober 2016)