Logo der Stadt Mechernich
Bilderleiste Kopf
Blauer Kasten
  Stadtplan // eCards // Datenschutz // Sitemap // English
 
   Kontakt // Impressum
 

Kommerner holt Pokale in Amerika

Die drei Erstplatzierten des Turniers in Seattle/USA (v.l.): Jim Leissner, Marianne Litwiniuk und der Kommerner Frank Reuter. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Die drei Erstplatzierten des Turniers in Seattle/USA (v.l.): Jim Leissner, Marianne Litwiniuk und der Kommerner Frank Reuter. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress Skatsportler Frank Reuter vom Club „Herz Sieben‘ 80“ trumpfte in Seattle, Vancouver und Kelowna auf

Mechernich -  Auf Einladung des Skatfreundes Hans Stewin aus Seattle flogen jetzt auch zwei deutsche Skatsportler, darunter Frank Reuter aus Kommern, zu Turnieren in die Vereinigten Staaten und nach Kanada. Neben Reuter, der für den Skatsportverein Herz Sieben ´80 Kommern e.V. antritt, reiste auch Erwin Schlösser aus Vettelschoß mit über den großen Teich.


Skat ist in Nordamerika durchaus bekannt. Sowohl in den USA als auch in Kanada gibt es Skatverbände, die dem Weltverband ISPA angeschlossen sind. Diese Verbände spielen in den Monaten August und September jeweils die Nordamerikanische Meisterschaft aus.

Frank Reuter, Martha Krajnz und Ron Link (v.l.) holten in der A-Kategorie die Masters-Pokale im kanadischen Kelowna. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress
Frank Reuter, Martha Krajnz und Ron Link (v.l.) holten in der A-Kategorie die Masters-Pokale im kanadischen Kelowna. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress
Die beiden deutschen Skatfreunde hatten ihr Domizil bei dem Bekannten in Seattle aufgeschlagen und fuhren von dort jeweils zu den anstehenden Turnieren. Das erste Turnier fand über fünf Serien in Vancouver (Britisch-Kolumbien) statt.

Dort erspielten sich die beiden Skatfreunde des Kommerner Vereins Plätze im vorderen Drittel. Anschließend spielte man in Seattle (US-Staat Washington) ebenfalls fünf Serien. Dort wurde Frank Reuter Dritter.

Von Seattle ging es dann ins kanadische Kelowna (British Columbia), wo zunächst im

German-Canadian-Harmony-Club über drei Serien die Meisterschaft ausgespielt wurden. Mit 3.802 Punkten wurde Frank Reuter Sieger dieses Masters-Turniers. In der Gesamtwertung landeten beide Deutschen unter den ersten Zehn.

pp/Agentur ProfiPress

(09. Oktober 2014)